Titelbild Essenheimer Kunstverein

HALDERN POP. DORF MIT FESTIVAL

DOKUMENTARFILM

von Monika Pirch

Do. 8. September 2022, 20:30 UHR, Einlass ab 19:00 Uhr 

OPEN AIR im Weingut Wagner

 

Haldern am Niederrhein, 5.000 Einwohner, 3 Kneipen, eine Bahnhaltstelle und ein international gefeiertes Musikfestival: das Haldern Pop. Entstanden ist die Idee dazu im Hinterzimmer einer Kneipe. Stefan Reichmann, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Haldern Pop erzählt: „Wir waren 14 Messdiener und wollten unsere eigene Party.“

Also werden jedes Jahr mehr als 400 Menschen aus dem Dorf aktiv, um ein Festival mit 7.000 Besucher*innen zu stemmen. Ohne Fördergelder und ohne urbane Infrastruktur. Aber preisgekrönt und draußen und bei jedem Wetter. In diesem Jahr gibt´s Haldern Pop in der 39. Auflage.

Kulturarbeit lebt vom Engagement – auf dem Dorf funktioniert´s. In Haldern setzen dabei viele Menschen auf Gemeinschaftssinn. Und der hat hier meistens mit Musik zu tun. Dabei muss es gar nicht unbedingt das Festival sein. Auch Blasmusik und Chorsingen werden mit derselben Liebe und Begeisterung praktiziert wie die Festivalplanung.

Bei Haldern Pop berühren sich internationales Musikgeschehen und ländliche Traditionen. Sie erzählen eine neue Geschichte von Heimat und von der Notwendigkeit von Kultur. 

Regisseurin Monika Pirch liefert mit ihrem ersten großen Dokumentarfilm eine Studie dieses sympathischen Dorfmilieus, wo jeder für eine kurze Zeit zum Konzertveranstalter und Bühnentechniker wird. 

Die Regisseurin wird beim Open-Air-Screening anwesend sein.
Weingut Wagner, Hauptstraße 30 in Essenheim
Der Eintritt ist frei.

Der Film war nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021 in der Kategorie Musik.