Essenheimer Kunstverein

Großes Kino

und volles Haus beim Dokumentarfilm "Rebellinnen"

Ein gelungener Start in unser DokumentarFilmKunst-Jahr 2023: Im vollbesetzten Kunstforum sahen rund 130 Besucher*innen am 26. Januar den Film "Rebellinnen" und zeigten sich im anschließenden Filmgespräch sehr beeindruckt und berührt.
Der „sehenswerte“ und „gut ausgewählte Film“ von Regisseurin Pamela Meyer-Arndt portraitiert drei oppositionelle Künstlerinnen aus der DDR. Tina Bara, Cornelia Schleime und Gabriele Stötzer sind drei starke Frauen, die in den 1970er und 80er Jahren jenseits der offiziellen Kunst mit weiblichen Sichtweisen ihre Erfahrungen in der Diktatur auf sehr unterschiedliche Weise verarbeiteten.

Das DokumentarFilmKunst-Team dankt allen für ihr Interesse und Kommen.

Der nächste Dokufilm-Abend im Essenheimer Kunstforum findet voraussichtlich im Mai statt.

[Für eine größere Bildansicht bitte ins Bild klicken]