Titelbild Essenheimer Kunstverein

BEFLÜGELT --- Schwarzmine und Ton

04.09.2020 - 24.09.2020

 

 

 

 

VERLÄNGERT: Carmen Stahlschmidts Ausstellung wegen des großen Erfolges bis 27. September zu sehen !

Der Essenheimer Kunstverein freut sich, vom 04. bis zum 24. September 2020 unter dem
Ausstellungstitel BEFLÜGELT – Schwarzmine und Ton die Arbeiten der Künstlerin
Carmen Stahlschmidt präsentieren zu dürfen.
Stahlschmidt, deren Schaffensbereiche sich in Bildhauerei und Zeichnung verorten lassen,
arbeitet mit den unterschiedlichsten Materialien und Formaten. Ob ihre in Stein, Ton,
Terrakotta oder Bronze gearbeiteten und meist hohlaufgebauten Plastiken, oder ihre
Zeichnungen in Schwarzmine, Blei- und Buntstift – all ihre Werke vereint technische
Präzision.
Wir sind gespannt und hoffen, vor allem in diesen Zeiten von sozialer Distanz, auf
beflügelnde Ausstellungstage im Essenheimer Kunstforum.


Am 04. September 2020 um 20.00 findet die Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin statt.


Die Vorsitzende Eva Appel führt mit musikalischer Unterstützung der Violinistin Jooni
Hwang durch den Abend.
Der Eintritt ist frei, Spenden an den Kunstverein sind willkommen.

Der Essenheimer Kunstverein dankt dem Weingut Braunewell für die Weinspende am Abend
der Vernissage

 

Carmen Stahlschmidt - Zeichnung Skulptur -
                                       
1956 geboren in Trier / 1977-86 Kunsterziehung  in Mainz, 2. Staatsexamen, freiberufl. tätig /
1987-88 Paris. Radierung, Zeichnung bei M. Chot-Plassot / 1996-99 Grenoble, Atelier Elag /
ab 2008 plastisches Arbeiten bei E. Linke / Ausstellungen, Stipendien, Symposien, Arbeiten im öffentl. Bereich / Lehrtätigkeit im Bereich Zeichnung und Skulptur (Kunsterz.-Fortbildung in 
BW, Kunstvereine, Schulen RLP, Eberhard Linke-Stiftung, privat) / 
Mitglied:„Künstlersonderbund in Deutschland e.V.“, BBK, Essenheimer Kunstverein, 
Pfälzische Sezession, Kunstverein Donnersbergkreis, Stiftung Eberhard Linke.

 

 - www.carmen-stahlschmidt.de -